Dieses Blog durchsuchen

Samstag, 3. Mai 2014

Textfragment Tag der Pressefreiheit

Beschneide das Wort, wenn es dir missfällt
Verschweige den Umstand, der Geister erhellt

Schieb den Gedanken, die dir es nicht danken,
Den Riegel mit Prügel vor

Sie bringen ins Wanken, deine Welt voller Schranken
Sie öffnen der Freiheit das Tor

Es muss dir gelingen, Herolde die singen, die Lieder, die ganz anders klingen
Sperre sie weg, zieh sie durch den Dreck, das Blut selbst wird dir Ruhe bringen

Du bist ihr verpflichtet
Die Macht wird vergiftet

Von jenen die frei sind im Zeigen

Auch du wirst gerichtet
Wird erst freier berichtet

Drum bringe sie endlich zum Schweigen