Dieses Blog durchsuchen

Mittwoch, 21. Mai 2014

Textfragment Stolz

Wie ist hier das Regelwerk?
Welches Urteil liegt hier vor?
Wird der Riese hier zum Zwerg?
Oder ist das auch Humor?

Fassungslos schau ich mich an
Frag bei meinen Mängel nach
Liegt's an mir, dass ich nicht kann?
Ist's die Angst vor einer Schmach?

Zorn entbrennt im Übermaß
Ach zum Teufel! Will ich brüllen
Ich zerspring in mir wie Glas
Schimpf auf geistig fremde Hüllen

Selbst ist hier mein Wert nicht mehr
Kopf wie Herz sind meiner lose
Worte stellen auf das Heer
Trommeln ein, das Marschgetose

Ärger über Unverstand
Setzt meine Träne in die Welt
All das Gute mir entschwand
Wäre ich selber nur der Held

Warum lachst du unverholen?
Kannst du mich denn nicht verstehen?
Hat man dir den Wert gestohlen?
Nie wurdest du übersehen!

Schmunzelnd lehnst du dich zurück
Listig funkelt es, das Auge
Offerierst ein Stück vom Glück
Wenn ich als Pfeife tanzend tauge

"Die Regel ist, das lass dir sagen
So zu sein wie alle sind
Wenn du das nicht kannst ertragen
Ist ein andrer ein Liebkind

Du verurteilst wie ich dich
Sag nicht, dass es anders sei
Deine Wahl trafst du, nicht ich
Keiner ist hier Schuld noch frei

Mache dir und mir nichts vor
Du verlachst genau wie ich
Deine Wut mit Zorn im Chor
Ist nur Stolz ganz unterm Strich

Spricht die Welt und grinst mich an
Sprachlos steh ich gegenüber
Ich kein Wort mehr fassen kann
Gehe weiter, geh hinüber