Dieses Blog durchsuchen

Montag, 21. April 2014

Wortspenden - Schreiben auf Zuruf

Wie merke ich, dass ich noch bin?
Was fühle ich, bin ich noch da?
Wenn ich nicht spüre mehr den Sinn
Ist dann mein Leben dennoch wahr?

Siehst du mich noch als Teil der Welt?
Bin ich noch hier oder gegangen?
Mein Blick er scheint mir ganz verstellt
LEBENSGEFÜHL ist mein Verlangen!

Ich will in mir auf Wolken schweben
Die Welt erriechen, durch sie sehen
Das Glück des Seins wird sich erheben
Und im Verweilen weitergehen

Groß bin ich im Kleinen nur
Ich spüre diesen frischen Wind
Ich folge nun der eignen Spur
In mir spielt immer noch das Kind